Ad Reinhardt 2


»There is nothing there. What you see is not what you see. What you see is nothing. Nothing but shapes, lines, colors. What you see is whats in your mind. What you see is something somebody told you to look for. Look out for anything you see! Watch it! Watch out! Take care! Don’t leap before you look out.«

von Andre Erlen


Ein weiteres Zitat des us-amerikanischen Malers Ad Reinhardt. Über die Rezeption von Kunst, und der Auforderung, sich von Erwartungsmustern zu lösen.
In: the ‚Ad Reinhardts Papers‘, Archives of American Art, microfilm no. N/69-103, frame no. 268
weiter Lesen

Schlagwörter: Kunst / Performance

Ad Reinhardt


der Säulenheilige der abstrakten Malerei: „My painting represents the victory of the forces of darkness and peace over the powers of light and evil.“

von Andre Erlen


[1957, reacting on a remark of Picasso ]
weiter Lesen

Schlagwörter: Kunst / Performance / Philosophie

Chambre d’amis

ein schweizerisch-deutsches Freundschaftsspektakel von Antoine Jaccoud

Ein Paar besucht ein anderes Paar. Das eine Paar ist deutsch und hat den schönen französischen Ausdruck « chambre d’amis » für sein « Gästezimmer » übernommen, weil das gar so neutral klingt. Das andere Paar kommt aus der Schweiz. Sie kennt den Deutschen von früher – als Studenten haben sie zusammen nackt im See gebadet – und sie spricht auch ein wenig deutsch, im Gegensatz zu ihrem Lebensgefährten. Die vier verbringen ein Wochenende zusammen. Was tun? Was sagen? Was sich erzählen? Wie kommuniziert man, wenn die Sprache unsere Verschiedenheiten noch vervielfacht? Und wie schliesslich schafft und pflegt man diese Freundschaft, die seit jeher als die ideale Beziehung zwischen Menschen angesehen wird? Das untersucht das Stück mit einer gewissen, auch komischen Grausamkeit, und lädt den Zuschauer ein, für einen Moment als Freund zwischen unseren zwei Paaren Platz zu nehmen.
weiter Lesen

Schlagwörter: Deutschland / Kunst / Meinung