SENDER UNKNOWN

Eine theatrale Völkerbegegnung zu Glück und Geld.

Zu den aktuell laufenden Online-Performances (in russischer und ukrainischer Sprache) finden Sie weitere Infos, wenn Sie
HIER! klicken.

Sender unknown

Wissen Sie, was Menschen im südukrainischen Kherson über den westlichen Kapitalismus denken? Haben Sie einen Brieffreund in der kirgisischen Hauptstadt Bishkek, durch den Sie erfahren, wie die Menschen dort ihre Familie ernähren, trotz ökonomischer Krise?

Pakete und Briefe von Unbekannten, persönliche Geschichten von der Suche nach Glück und den eigenen Träumen von der Zukunft offenbaren, was all das auch mit Wirtschaft, Arbeit und Geld zu tun hat. Wo erkennen Sie sich in den Gedanken der Unbekannten wieder?

SENDER UNKNOWN ist eine theatrale Völker-Begegnung, die herausfinden möchte, was die Menschen in ihrem Leben wirklich bewegt. Es gilt eine gemeinsame Vision von Glück zu finden, die nicht an Staatsgrenzen endet.

SENDER UNKNWON ist der nächste Teil der Performance-Serie „Parcel from abroad“. Nähere Infos finden Sie HIER!

Termine in Kherson, Köln und Bishkek

Köln
09.10.2020, 18:00 Uhr – URBÄNG FESTIVAL – Orangerie Theater, Köln

Kherson
5.09.2020, 18:00 Uhr – Urban Cad, Kherson
6.09.2020, 14:00 Uhr – Urban Cad, Kherson

Bishkek
Termine und Ort werden noch bekanntgegeben.

Ort in Köln: Orangerie – Theater im Volksgarten, Volksgartenstr. 25, 50676 Köln

Tickets in Köln:
Tickets über das Orangerie Theater

Von und mit:

Leitung: André Erlen, Stefan H. Kraft (Futur3, Deutschland), Mykola Homanyuk (Totem Lab, Ukraine), Shamil Dyikanbayev (YTS, Kirgisistan) | Projektleitung: Theresa Heußen (Futur3, Deutschland), Zhamilia Keldibaeva (YTS, Kirgisistan) | Soziologische Beratung: Mykola Homanyuk (Cherson State University, Ukraine) | Videos, Fotos und Comics: Maksym Afanasyev (Totem Lab, Ukraine)

Förderer

Mit freundlicher Unterstützung von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Goethe-Institut

Schlagwörter: Deutschland / Performance / Politik / Theater / Ukraine