Parcel From Abroad

»Wie funktioniert eigentlich Eure Performance-Serie ‚Parcel From Abroad!‘? Ganz einfach!«

Im Juli und September 2019 erarbeiteten wir für das Asphalt Festival Düsseldorf und das Kunstfest Weimar die Version »Post von drüben!«. Hier stand die Frage nach einer ost- und westdeutschen Identität im Vordergrund. Im Februar 2020 folgten die Premieren an der neuen Bühne Senftenberg und am Teatr Lesi in Lemberg unter den Titeln »From Germany with Love/From Ukraine with Love«. Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Umgang mit der Kommunistischen Vergangenheit machten einen Schwerpunkt dieser Veranstaltungen aus. Von Mai bis Oktober 2020 zeigen wir dann »Sender Unknown« in Kooperation mit Kolleg*innen aus Kherson (UA) und Bishkek (KYR). Hier wird es um die Realtion von Glück und Geld gehen. Im Kern aller Auffphrungen steht aber die Kommunikation der Zuschauer*innen untereinander.

von Andre Erlen

Schlagwörter: Deutschland