SHIT ISLAND ist nominert!

für den Kölner Theaterpeis 2018

+++ Zum ersten Mal in diesem Jahr tagte die Jury der Kölner Tanz- und Theaterpreise, um die Nominierungen für das erste Halbjahr 2018 in den Sparten Kölner Theaterpreis, Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis und Kölner Tanztheaterpreis festzulegen. +++

von (SK-Stiftung-kultur.de) 05.07.18

Für den Kölner Theaterpreis 2018 (dotiert mit 10.000 Euro – bereitgestellt von der Sparkasse KölnBonn, dem Kulturamt der Stadt Köln und Herrn Prof. Hon. Dr. med. Manuel E. Cornely) ermittelte die Jury Norbert Raffelsiefen, Ulrike Westhoff und erstmalig

Dr. Winfried Gellner als beste Inszenierungen aus 40 insgesamt gesehenen Stücken, folgende 6 Stücke:

„SHIT ISLAND – ein postkolonialer Südsee-Traum“, Produktion: Futur3 in Zusammenarbeit mit der Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln e.V., Regie: André Erlen, in der Orangerie – Theater im Volksgarten

„Don Quijote“ von Miguel de Cervantes, Theater im Bauturm, Regie: Kieran Joel, im Theater im Bauturm
http://www.theater-im-bauturm.de/programm/don-quijote

„Clockwork Orange“ von Anthony Burgess, Theater der Keller,
Regie: Charlotte Sprenger, im Theater der Keller
https://www.theater-der-keller.de/index.php/clockwork-orange.html

„Die Jungfrau von Orleans – Himmel Hölle Ufermaschine #2″ nach Friedrich Schiller, Produktion: F.A.C.E. Szabó Mixed Media Ensemble, Dramaturgie und Regie: Kristóf Szabó, in der Orangerie – Theater im Volksgarten
DIE JUNGFRAU VON ORLEANS

„FÜR IMMER SCHÖN“ von Noah Haidle, Deutsch von Barbara Christ, Inszenierung: Guido Rademachers, im Freien Werkstatt Theater
http://www.fwt-koeln.de/index.php/fuer-immer-schoen.html

„Der Zwang“, eine Produktion von Krux-Kollektiv, Konzept und Regie: Elsa Weiland, in der studiobühneköln http://studiobuehnekoeln.de/programm/theater/unibuene-der-zwang

Schlagwörter: Adipositas / Deutschland / Kolonialismus / Petra Maria Wirth / Ritzenhoff / Theater