Performance(s) between two shores

Ausschreibung der Freihandelszone.

+++Freihandelszone ist Koproduzent des EU-Projekts »Performance(s) between two shores«+++

von André Erlen


Das Kölner Ensemblenetzwerk Freihandelszone beteiligt sich auf Initiative von A.TONAL.THEATER mit seinem Festival GLOBALIZE:COLOGNE 2017 gemeinsam mit sechs weiteren internationalen Partnern an »Performance(s) between two shores«. Mit diesem Projekt möchte die Europäische Union arabische Künstler unterstützen und fördern. Nur arabische Künstler, die seit Kurzem (maximal sechs Jahren) in der EU leben, können ihre Performance-Vorschläge einreichen. Teilnehmen können Kunstschaffende aus den Bereichen Theater, Tanz und Formative Arts. Bis zum 1. September läuft die Bewerbungszeit. Die drei Gewinner werden mit ihren Teams zu einer 30-tägigen Residenz eingeladen. Während ihres Aufenthalts können sie ein neues Stück für ein, zwei oder drei Performer erarbeiten. Die Residenzen finden statt bei:

Dancing on the Edge (Niederlande, November 2016)

GLOBALIZE:COLOGNE International Platform for Dance & Theatre (Deutschland, Februar/März 2017)

Les Bancs Publics (Frankreich, März 2017)

Anschließend werden alle drei Gewinner-Produktionen zwischen März und Dezember 2017 innerhalb des Kooperations-Netzwerks auf Tour gehen.

Mit »Performance(s) between two shores« sollen neue, dynamische Werke gefördert werden. Das Projekt will arabischen Künstlern helfen, sich in Europa zu entwickeln und zu entfalten und für ihre Arbeiten ein neues, internationales Publikum finden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.lesbancspublics.com

Das Produzenten-Netzwerk

Les Bancs Publics (Marseille, Frankreich, leading partner)
BOZAR (Brüssel, Belgien)
Dancing on the Edge (Amsterdam, Niederlande)
GLOBALIZE:COLOGNE international platform for dance & theatre (Köln, Deutschland)
SEE Foundation/D-CAF Festival (Kairo, Ägypten)
Shubbak Festival (London, Großbritannien)

Information in English

Performance(s) between two shores is a European Commission supported programme to commission and tour three new works created by Arab performance artists who have been based in Europe for up to six years. The programme has the following key aims: to support the creation of dynamic new works; to support the development of Arab artists in Europe; to develop new international audiences; and to develop a skills exchange between project partners.
The programme was conceived by six partners who produce iconic cultural events in connection with Euro-Mediterranean area : Les Bancs Publics, Marseilles –France (Lead partner) ; BOZAR, Brussels – Belgium; Dancing on the Edge (DOTE), Amsterdam – The Netherlands ; GLOBALIZE:COLOGNE international platform for dance & theatre, Cologne – Germany ; Studio Emad Eddin Foundation (SEE Foundation), Sweden et D-CAF Festival, Cairo– Egypt, Shubbak Festival, London– United Kingdom.

For more information go to www.lesbancspublics.com

Kontakt Deutschland/Contact Germany

GLOBALIZE:COLOGNE 2017: Jörg Fürst (++49 (0)173 – 704 83 79) / POST@ATONALTHEATER.DE

Schlagwörter: Europa / Performance / Politik